Wichtige Meldung zur Lebensmittelversorgung: Operation Sunrise läuft!

09.01.2022

Eva Herman und Andreas Popp mit brandaktuellen Whistleblower-Informationen zur Lage der Nation.

sunrise Bedeutung

«Operation Sunrise» – Geheimdeal mit Deutschen und Alliierten

Vor 75 Jahren vermittelt der Schweizer Max Waibel auf abenteuerliche Weise das Kriegsende in Norditalien.Am 18. und 19. März 1945 fand auf der Piazza von Ascona das Frühlingsfest zu Ehren des Heiligen Josefs statt. Trotz Krieg nahmen viele Menschen daran teil und feierten ausgelassen. Zur gleichen Zeit fand in diesem kleinen Fischerdorf ein geheimes Treffen statt. Es ist heute als «Operation Sunrise» oder «Operation Crossword» bekannt und vereinigte hochrangige Vertreter der kriegsführenden Mächte an einem Tisch. Komplettiert wurde die Runde von Schweizer Vermittlern. Verhandelt wurde über eine Kapitulation der deutschen Streitkräfte in Norditalien.Die ausschliesslich in zivil gekleideten Teilnehmer des Treffens waren SS-Obergruppenführer Karl Wolff, Generalmajor Lyman L. Lemnitzer für die USA sowie der englische Generalmajor Terence S. Airey. Das Zusammentreffen war von Allen Dulles, Leiter des Office of Strategic Services (OSS) in Bern – einem US-Nachrichtendienst des amerikanischen Kriegsministeriums – zusammen mit seiner rechten Hand, dem Deutsch-Amerikaner Gero von Schulze-Gaevernitz, organisiert worden. Zusätzlich waren der italienische Baron Luigi Parilli, der Schweizer Nachrichtendienst-Offizier Max Waibel und Max Husmann, Gründer und Direktor des Instituts Montana am Zugerberg, anwesend. Hinzu kamen Adjutanten, Sekretärinnen, Übersetzer und Leibwächter. Die Gruppe bestand aus mindestens 20 Personen. Nicht dabei waren die Russen.

FRAGE

warum wird diese geplante Operation, das aktuelle sunrise, genau so benannt wie im März 1945…..?…die Antwort tut weh!…



Werbung

Das System nähert sich der Verzweiflungsmarke –in Europa spricht man schon vom „BRD-Sumpf“

Niemand wird mit ihnen Mitleid haben, ihre Verbrechen sind einfach zu überdimensional

System nähert sich der Verzweiflungsmarke

https://concept-veritas.com/nj/sz/2022/07_Jul/15.07.2022.htm

.

Morgenthau 2.0: Die Grünen als Agenten der Deindustrialisierung

Habeck, Baerbock & Co. treiben eine selbstmörderische Energie- und Wirtschaftsagenda voran, die Deutschland innen- und außenpolitisch in die Katastrophe treibt. Damit erweisen sie sich als späte Vollstrecker eines alten Plans.

Auf der Zweiten Québec-Konferenz im September 1944, an der sowohl der britische Premierminister Winston Churchill als auch US-Präsident Franklin D. Roosevelt teilnahmen, schlug der amerikanische Finanzminister Henry Morgenthau, einen Plan zur Deindustrialisierung Deutschlands vor.

Dieser sogenannte Morgenthau-Plan, der die Zerstückelung Deutschlands sicherstellen sollte, plädierte für die Überstellung wichtiger Industriegebiete unter internationale Kontrolle, die Demontage der Schwerindustrie sowie die Umwandlung Deutschlands in ein Agrarland. Die wichtigsten Auszüge aus dem Morgenthau- und dem sogenannten Kaufman-Plan („Deutschland muss vernichtet werden“ lesen Sie in COMPACT-Spezial „Krieg. Lügen. USA – Die Blutspur einer Weltmacht“)

Die Einzelheiten des Pamphlets wurden an die Presse weitergeleitet und verursachten eine Welle der Empörung.  Nichtsdestotrotz war er real und spiegelte die Haltung der amerikanischen Eliten gegenüber Deutschland zu diesem Zeitpunkt wider.

Von Morgenthau zu Marshall

Die USA hatten die Absicht ihren Hauptwidersacher im Nachkriegseuropa auszuschalten, um sicherzustellen, dass Deutschlands industrieller und politischer Einfluss nach dem Zusammenbruch keinesfalls wiederhergestellt werden könnte.

Im Oktober 1945 veröffentlichte der Verlag Harper and Brother Morgenthaus Buch Germany is our Problem (Deutschland ist unser Problem), in dem der Autor seinen Plan nochmals ausführte und beschrieb. Im November 1945 stimmte General Dwight D. Eisenhower, seines Zeichens Militärgouverneur der US-Besatzungszone, der kostenlosen Verteilung von 1.000 Exemplaren unter amerikanischen Militärbehörden im besetzten Deutschland zu.

Morgenthau 2.0: Die Grünen als Agenten der Deindustrialisierung – COMPACT (compact-online.de)


anklicken